Aktuelle Nachrichten

26.06.2017

1000 Kilometer für eine Zukunft ohne Lungenhochdruck

Elf Radfahrer vom Team „PHenomenal Hope Germany“ brachen vom Krankenhaus Neuwittelsbach nach Hamburg auf


Prof. Dr. Hanno Leuchte, Oberin Schwester Veneranda Sachsenhauser, Hausleiterin Marlies Braun und Mitglieder des Selbsthilfevereins "Pulmonale Hyertonie e.V." verabschiedeten das Team "PHenomenal Hope German"

Mit einem Scheck von 1000 Euro unterstützt die Kongregation der Barmherzigen Schwestern als Trägerin des Krankenhauses Neuwittelsbach die Spendenaktion für eine Zukunft ohne Lufthochdruck.

Das Krankenhaus Neuwittelsbach war am Sonntag der Startpunkt einer 1000 Kilometer langen Rennradtour nach Hamburg. Das Team „PHenomenal Hope Germany“ für eine Zukunft ohne Lungenhochdruck begann hier seine einwöchige Unternehmung, mit der die Sportler die seltene Krankheit Lungenhochdruck (PH) mehr ins Bewusstsein der Öffentlichkeit bringen und zugleich Spenden für die weitere Erforschung der Krankheit und etwaiger Therapiemöglichkeiten sammeln wollen.  

Initiatoren und Organisatoren der Tour sind Katrin Hetebrügge und Axel Schauf aus Darmstadt. Bei ihrer sechsjährigen Tochter Greta wurde bereits im Baby-Alter Lungenhochdruck diagnostiziert. Die Eltern fahren zusammen mit mehreren Freundinnen und Freunden. Die Sportler starten als deutscher Ableger des vor einigen Jahren in den USA von Triathleten gegründeten „Team PHenomenal Hope“.

Verabschiedet wurde das Team auf seine erste 150 Kilometer lange Tagesetappe von Chefarzt Prof. Dr. Hanno Leuchte und Mitgliedern des sich im Krankenhaus Neuwittelsbach regelmäßig treffenden Selbsthilfevereins „Pulmonale Hypertonie e.V.“. Leuchte gilt als Spezialist für die Behandlung dieser Erkrankung. An der Fachklinik für Innere Medizin besteht seit kurzem ein PH-Zentrum.

Auch Oberin Schwester Veneranda Sachsenhauser und Hausleiterin Marlies Braun wünschten den Rennradfahrern gutes Gelingen und hatten noch eine Überraschung für das Team parat. Die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul unterstützt die Spendenaktion des Teams „Phenomenal Hope Germany“ mit 1000 Euro.   

Link zum Spendenprojekt: http://betterplace.org/p40534

Kurz-Info Lungenhochdruck (PH)

Lungenhochdruck bzw. pulmonale Hypertonie ist eine stark lebensverkürzende und, abgesehen von einer seltenen Variante, bis heute nicht heilbare Krankheit.
Die Spätphase der Krankheit ist durch Atemlosigkeit ohne Belastung gekennzeichnet und führt zu einem Tod durch Herzversagen. Mit diesem Wissen umzugehen stellt für Betroffene eine zusätzlich hohe psychische Belastung dar, eine Belastung, die oft auch von Angehörigen und engen Freunden geteilt wird.