Aktuelle Nachrichten

28.04.2020

Emotionale Familientreffen über Skype

Neue technische Möglichkeiten kommen gut an bei den Heimbewohnern - Freude an der Bewegung "jetzt erst recht"


Nach wie vor gilt in den Alten- und Pflegeheimen ein striktes Besuchsverbot. Wegen der Kontaktbeschränkungen sind auch Gruppenangebote der Sozialen Betreuung für Bewohnerinnen und Bewohner nur stark eingeschränkt möglich. Wie in allen Häusern der Barmherzigen Schwestern passiert auch im Waldsanatorium sehr viel, um die belastende Situation für die Heimbewohner erträglicher zu gestalten.

"Jetzt erst recht" - so lautet das Motto für die Gymnastik und die Freude an der Bewegung. Mit ganz viel Abstand werden Übungen im Freien auf der Terrasse angeleitet, bei schlechtem Wetter auf dem großen Flur.

Intensive Einzelbetreuung läuft seit Anfang des Besuchsverbotes.  Die Ehrenamtlichen, die sich derzeit nicht persönlich um "ihre" Bewohner kümmern können, rufen schon seit Mitte März einmal in der Woche im Sinne einer "Telefonseelsorge" an. Die Bewohner schätzen es sehr, die gewohnten Stimmen zu hören.

Außerdem stellte die Kongregation die technischen Mittel für "emotionale Familientreffen über Skype" zur Verfügung. Die Bewohner (im Bild 93 und 98 Jahre) und ihre Angehörigen zeigen sich aufgeschlossen und dankbar für die alternativen modernen Möglichkeiten.


wish4book b-ass.org