Alten- und Pflegeheim für Ordensangehörige

Senioren- und Pflegeeinrichtung St. Hildegard

Adel­holze­ner Stra­ße 74

83313 Siegs­dorf

Tel.: 08662/66 09-0
Fax: 08662/66 09-200
E-Mail: st.​hildegard(at)barmherzige.​net 

Haus- und Kon­ven­to­be­rin: Sr. M. Ra­phae­la Schreml
Heim- und Haus­wirt­schafts­lei­tung: El­frie­de Di­en­hart
Pfle­ge­dienst­lei­tung: San­dra Kop­pers

Phy­sio­the­ra­pie in St. Hil­de­gard

Unser Haus im Orts­teil Al­zing der Ge­mein­de Siegs­dorf war meh­re­re Jahr­zehn­te lang fast aus­schlie­ß­lich der Al­ters­ru­he­sitz von Barm­her­zi­gen Schwes­tern. Jetzt steht es auch Schwes­tern und Brü­dern an­de­rer Or­dens­ge­mein­schaf­ten offen – in ers­ter Linie für Ge­mein­schaf­ten, die keine ei­ge­nen Pfle­ge­hei­me be­trei­ben oder mit der Pfle­ge ihrer Mit­schwes­tern und Mit­brü­der über­las­tet sind.

In St. Hil­de­gard legen wir gro­ßen Wert dar­auf, dass sich un­se­re Be­woh­ne­rin­nen und Be­woh­ner ge­bor­gen füh­len. Sie wer­den lie­be­voll um­sorgt und be­treut und kön­nen in einer vom Or­dens­le­ben ge­präg­ten At­mo­sphä­re ihren Le­bens­abend in Ge­mein­schaft ver­brin­gen.

Am Fuß der Chiem­gau­er Berge ge­le­gen, bie­ten sich un­se­ren Be­woh­ne­rin­nen und Be­woh­nern von ihren Zim­mern aus herr­li­che Aus­bli­cke. Die hel­len und freund­li­chen Räume haben alle einen Bal­kon, auf denen sich an schö­nen Tagen die Sonne und die ge­sun­de Al­pen­luft ge­nie­ßen las­sen. Die Be­woh­ner freu­en sich über Spa­zier­gän­ge und Auf­ent­hal­te im gro­ßen Gar­ten. Alle An­la­gen sind se­nio­ren­ge­recht und ohne Bar­rie­ren er­reich­bar.

Gut ausgestattete Zimmer

Die hell und freund­lich ein­ge­rich­te­ten Zim­mer ver­fü­gen über
• Nass­zel­le mit Wasch­be­cken, Du­sche und WC
• Pfle­ge­bett (bei Be­darf)
• Klei­der­schrank, Tisch, Ses­sel und Stüh­le
• Te­le­fon und TV-An­schluss
Selbst­ver­ständ­lich kön­nen ggf. auch ei­ge­ne Möbel mit­ge­bracht wer­den. Über die Not­ruf­an­la­gen in jedem Zim­mer ist unser Pfle­ge­dienst Tag und Nacht er­reich­bar.

 

Fürsorgliche Betreuung und ein gutes Miteinander

Neben der Rund­um-Ver­sor­gung und den Pfle­ge­leis­tun­gen, die sich nach Art und Schwe­re der Pfle­ge­be­dürf­tig­keit rich­ten, ge­hö­ren für­sorg­li­che Be­treu­ung mit per­sön­li­cher Hilfe zu den Selbst­ver­ständ­lich­kei­ten un­se­res Hau­ses. In den Mit­tel­punkt un­se­rer Pfle­ge stel­len wir die per­sön­li­chen Be­dürf­nis­se un­se­rer Be­woh­ne­rin­nen und Be­woh­ner. Wir haben den An­spruch eines acht­sa­men mit­mensch­li­chen Um­gangs mit den uns an­ver­trau­ten Men­schen, aber auch in un­se­rer Zu­sam­men­ar­beit. Denn wir sind uns be­wusst: Ein gutes Mit­ein­an­der und eine har­mo­ni­sche At­mo­sphä­re er­leich­tern die Ge­bre­chen des Al­ters.

Bei der Ta­ges­ge­stal­tung rich­ten wir uns ganz nach den Be­dürf­nis­sen und Ge­wohn­hei­ten un­se­rer Be­woh­ne­rin­nen und Be­woh­ner. Ob kran­ken­gym­nas­ti­sche Übun­gen und the­ra­peu­ti­sche An­wen­dun­gen bei un­se­rem Phy­sio­the­ra­peu­ten oder Ge­dächt­nis­trai­ning – wir hel­fen mit, dass sie so­lan­ge wie mög­lich rege, mobil und geis­tig fit blei­ben. Un­se­re Mit­ar­bei­ter sind dafür her­vor­ra­gend aus­ge­bil­det. Eine Be­son­der­heit des Hau­ses ist ein ei­ge­nes Warm­was­ser-The­ra­pie­bad.

 

Zentraler Ort: die Hauskapelle

Die Se­nio­ren- und Pfle­ge­ein­rich­tung St. Hil­de­gard haben die Barm­her­zi­gen Schwes­tern 1989 neu er­rich­tet. Es bie­tet Platz für 50 Be­woh­ne­rin­nen und Be­woh­ner. Viele von ihnen wid­men – ihrer Be­ru­fung und ihrer Ge­wohn­heit ent­spre­chend – einen gro­ßen Teil ihrer Zeit dem Gebet. Die Haus­ka­pel­le ist des­halb der zen­tra­le Ort des Hau­ses. Sie steht allen je­der­zeit offen.

Un­se­re Be­woh­ne­rin­nen und Be­woh­ner neh­men gerne an den Ge­mein­schafts­an­ge­bo­ten des Hau­ses teil. Ein ab­wechs­lungs­rei­ches Spei­sen­an­ge­bot trägt eben­so zum Wohl­be­fin­den bei wie Heil­was­ser und an­de­re Ge­trän­ke aus den be­nach­bar­ten Adel­holze­ner Al­pen­quel­len.