29.11.2019

Ein Licht anzünden in großer Dunkelheit

Kündet allen in der Not: Fasset Mut und habt Vertrauen.


„Kündet allen in der Not: Fasset Mut und habt Vertrauen. Bald wird kommen unser Gott; herrlich werdet ihr ihn schauen. Allen Menschen wird zuteil Gottes Heil.“
So lautet die 1. Strophe eines Adventslieds im Gotteslob.

Übersetzt heißt das für mich:

Die Hände nicht in den Schoß legen, sondern sie dem Glück entgegenstrecken.

Den Kopf nicht hängen lassen, sondern den Kopf an die Schulter eines guten Freundes lehnen.

Sich nicht verschließen, sondern die Tür zum Herzen öffnen.

Nicht mit dem Schlimmsten rechnen, es kann immer noch ein Wunder geschen.

Nicht aufgeben trotz großer Dunkelheit, sondern ein Licht anzünden.

„Kündet allen in der Not: Fasset Mut und habt Vertrauen. Bald wird kommen unser Gott; herrlich werdet ihr ihn schauen. Allen Menschen wird zuteil Gottes Heil.“

Wolfgang Dausch


Leben - Glauben - Impulse

31.07.2018

"Die Liebe und das Erbarmen Gottes haben mich immer getragen"

Zwei Jubilarinnen schauen in Dankbarkeit auf ihr Ordensleben zurück.[mehr]


02.07.2018

Engel der Ausgewogenheit

Es braucht ein Fingerspitzengefühl, damit wir selbst ausgewogen bleiben.[mehr]


17.05.2018

Komm Hl. Geist auf uns herab

Er möge uns leiten und stets zur Seite stehen[mehr]


27.03.2018

Neues Leben, neues Blühen

Frohe, gesegnete Ostertage![mehr]


14.02.2018

Der Weg auf Ostern hin

Gottes Liebe ist stärker, wenn wir sie zulassen.[mehr]


10.01.2018

"Meine Augen haben das Heil gesehen" (Lk 2,30)

Der greise Simeon hält Jesus in seinen Händen und was habe ich?[mehr]


21.12.2017

Gott wird Mensch

Haben auch wir den Mut, „Mensch zu werden“?[mehr]


wish4book b-ass.org