25.01.2019

Haben auch Sie von diesem Heil erfahren?

Am 2. Februar (Mariä Lichtmess) feiert die Kirche den Tag geweihten Lebens.


Der 2. Februar ist der Gedenktag "Darstellung des Herrn", besser bekannt auch unter dem Namen "Mariä Lichtmess". An diesem Tag begeht die Kirche aber auch den "Tag des geweihten Lebens".

Eine der zentralen Figuren an diesem Tag ist der „greise Simeon“, der sagt: „Nun lässt Du, Herr, deinen Knecht in Frieden scheiden, denn meine Augen haben das Heil gesehen.“

Was hat diese Figur mit dem „Tag des Gott geweihten Lebens“ zu tun?

Warum weihen Menschen unterschiedlichster Herkunft, Position auch heute Ihr „Leben“ und ihr „Sein“ Gott?

Wollen durch die Gelübde der Armut, Ehelosigkeit und Gehorsam frei sein für Gott und seinen Auftrag?

„Meine Augen haben das Heil gesehen.“

Sie haben von diesem Heil erfahren, gespürt, geahnt, wurden wie Simeon im Innersten berührt und vom Geist angesprochen.

 

Gibt es auch in Ihrem Leben Momente, in denen eine Ahnung, eine innere Regung aufsteigt vom Heil, von Gottes Güte und unwiderruflicher Liebe zu uns Menschen?

So wünsche ich Ihnen einen gesegneten Tag des „Gott geweihten Lebens“.

Ihre

Schwester M. Katharina

 

 


Leben - Glauben - Impulse

02.05.2017

Unterwegs in ein Dorf namens Emmaus

Auch uns gehen oft erst im Rückblick die Augen auf.[mehr]


13.04.2017

Eine gesegnete und hoffnungsvolle Osterzeit!

An Ostern spricht das Kreuz zu uns.[mehr]


14.03.2017

Ich möchte leben

Impuls zur österlichen Bußzeit zum Gleichnis vom verlorenen Sohn und vom barmherzigen Vater[mehr]


20.02.2017

Einmal ein anderer sein

Im Fasching tragen wir gerne eine Maske, aber auch im sonstigen Leben verstecken wir uns gerne.[mehr]


06.02.2017

Vor zehn Jahren bezogen wir unser neues Mutterhaus

Anlässlich dieses Jubiläums erklang im Mutterhaus ein eigenes "Mutterhaus-Jubiläumslied".[mehr]


05.01.2017

Die Heiligen Drei Könige bringen ihre Gaben, bringen auch wir sie

Was Gold, Weihrauch und Myrrhe für uns sein können.[mehr]


23.12.2016

Frohe und gesegnete Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

An Weihnachten haben sich die Liebe und Barmherzigkeit Gottes in Jesus Christus ein Gesicht gegeben. Darin liegt der Grund unserer Hoffnung - auch in schwierigen Zeiten, wie wir sie gerade haben. [mehr]