Unsere Häuser

Technologie ändert sich, aber unser Auftrag bleibt derselbe:
Kranke pflegen, Schwache beschützen und allen Menschen ein Licht sein.
Das Mutterhaus München trägt die Verantwortung für leistungsfähige Krankenhäuser, Wohn- und Pflegeheime und eine Bildungseinrichtung für den Pflegeberuf.
Zwei Landwirtschaftsbetriebe und die Adelholzener Alpenquellen GmbH sind unsere Wirtschaftsbetriebe.

Alten-/Pflegeheime

Gute Pflege beginnt mit der Seele

In den sechs Alten-und Pflegeheimen der Kongregation erfüllen wir den Auftrag des hl. Vinzenz von Paul: "Liebe sei Tat." Wir wenden uns jeden Tag dem Menschen zu, nicht seinem Pflegebedarf.

Krankenhäuser

Moderne Medizin für den ganzen Menschen - mit Technologie, Kompetenz und Nächstenliebe

Die beiden Krankenhäuser der Kongregation, Fachkliniken für Innere Medizin und Chirurgie, sind Akademische Lehrkrankenhäuser der LMU München. Sie verbinden Behandlung auf neuestem Stand der Wissenschaft mit dem ältesten Heilmittel der Welt: menschliche Fürsorge.

Pflegeschule

Helfen hat immer Hochkonjunktur

An unserer Berufsfachschule für Pflege mitten in München bilden wir Menschen mit Herz und Tatkraft zu gefragten Fachkräften im boomenden Gesundheitssektor aus.

Zur Berufsfachschule für Pflege

Wohnheim

Günstig wohnen mitten in München? Kein Problem

Die Pflegeschülerinnen der Berufsfachschule Maria Regina können sich ganz auf ihre Ausbildung und ihre Patienten konzentrieren. Denn monatelange Wohnungssuche, Massenbesichtigungstermine und WG-Castings sind für sie kein Thema. Stattdessen bieten wir komfortable Zimmer mitten im quirligen Glockenbachviertel.

Betreutes Wohnen

Das Rundum-Sorglos-Angebot

So viel Selbstständigkeit wie möglich, so viel Service wie nötig: Unsere modernen, komfortablen Seniorenwohnungen erleichtern mit flexiblen Unterstützungsangeboten den Alltag und erhalten die Mobilität.

Besinnung und Erholung

Auszeiten vom hektischen Alltag

Unsere spirituellen Angebote veranstalten wir in unseren Besinnungs- und Erholungshäusern. In den Chiemgauer Bergen können auch Ordensangehörige und Mitarbeiter/innen ihren Urlaub verbringen.

Landwirtschaft

Wir lassen Gutes wachsen

Gottes wunderbare Schöpfung zu bewahren, ist eine der vielen großen Aufgaben unserer Zeit. Die Barmherzigen Schwestern wollen ihren Beitrag leisten, dass Lebensmittel gut für die Menschen und verträglich für die Umwelt sind.  Deshalb betreibt die Ordensgemeinschaft in eigener Verantwortung auch zwei landwirtschaftliche Betriebe: den Primushof in Bad Adelholzen und den Marxhof in Unterhaching. Auf beiden Höfen produzieren nach höchsten ökologischen Standards. Neben den besten Arbeitsbedingungen für die die dort arbeitenden Menschen liegt uns auch das Wohl der Tiere als besonders schützenswerte Mitgeschöpfe besonders am Herzen. 

Adelholzener

Mit der reinen Kraft aus den bayerischen Alpen

Die Adelholzener Alpenquellen GmbH, seit 1907 im Besitz der Kongregation der Barmherzigen Schwestern, ist einer der führenden Mineralbrunnen in Deutschland. Adelholzener steht für eine breite Vielfalt hochwertiger Heil- und Mineralwasser aus den bayerischen Alpen. Stetige Produktinnovation und herausragende Qualität sichern das beständige Wachstum des Unternehmens. Aber Wachstum ist bei Adelholzener niemals Selbstzweck, sondern dient dazu, die unternehmerische Verantwortung im Dienste der Menschen noch besser wahrnehmen zu können. Mit den Erlösen finanziert die Kongregation zahlreiche soziale Projekte. Verantwortungsgefühl prägt auch das Verständnis von Nachhaltigkeit bei Adelholzener: Mit einem Mehrweganteil von rund 80 Prozent setzt das Unternehmen Maßstäbe in der Schonung der natürlichen Ressourcen.